Landschaftsarchitektur

  • Der blaue Magnet

    Der Wettbewerb unter australischen Universitäten ist enorm. Sie buhlen um zahlungskräftige, ausländische Studierende – eine wichtige Einnahmequelle. Die Monash University, Melbourne, möchte mit ihrem Uni-Gelände punkten und gestaltete ihren Campus in Caulfield um. Das Interessante daran: Die Planer von T.C.L, die letztlich den Campus entwickelten, brachten sich selber ins Spiel. Sie befanden, dass der Entwurf der eigentlichen Bearbeiter, den Freiraum nicht genug würdigt. Die Universität stimmte ihnen zu und beauftragte sie nachfolgend mit der Entwicklung eines Freiraum-Masterplans.

    weiterlesen

  • Grün, Blau, Smart: Konzepte für die Stadt von morgen

    Weltweit müssen sich Städte bereits heute und in den kommenden Jahrzehnten zahlreichen neuen Herausforderungen stellen: Klimawandel, steigende Einwohnerzahlen und Wohnkosten, Luftverschmutzung, veränderte Mobilität sind nur einige der anstehenden Themen, die nach Lösungen fragen. Die Veranstaltung ZUKUNFT STADT@GRÜNBAU BERLIN, die im Rahmen der Messe bautec am 22. Februar 2018 in Berlin stattfindet, widmet sich diesen neuen […]

    weiterlesen

  • clemens-kirsch-stephansplatz

    „Stephansplatz Neu“

    Bis zu 80.000 Menschen frequentieren den Wiener Stephansplatz täglich. Nun wurde die 40 Jahre alte Oberfläche von Clemens Kirsch Architektur neu gestaltet und der Platzraum neu strukturiert.

    weiterlesen


Konzepte

  • Mittelrheintal goes BUGA?

    Am 17. November trafen sich in Koblenz Akteure und Befürworter der BUGA 2031 im Mittelrheintal und stellten eine Machbarkeitsstudie vor. Auf 67 Kilometer entlang des Rheins konkretisiert die Studie nicht nur die Eckpunkte der Gartenschau, sondern auch die Fragestellungen zu Stadtsanierungen, die Instandhaltung von Uferbereichen und die Inwertsetzung des UNESCO-Welterbes „Oberes Mittelrheintal“.

    weiterlesen

  • Bauhaus-Bewegtes-Land

    Vom Fensterplatz zur Theaterloge

    Der Fensterplatz im Zug als Bühnenbild und Leinwand: Zwei Kunstprojekte in Thüringen und New York zeigen, wie die vorbeiziehende Landschaft zum künstlerischen Erlebnis werden kann.

    weiterlesen

  • Straßenlampe: Die Zukunft ist ihre

    Sie zählt zu der Grundausstattung jeder Kommune, wird mit Strom versorgt und hat das Potenzial, urbane Infrastrukturen nachhaltig zu verändern: die Straßenleuchte. Wie diese aussehen kann sehen Sie im Video.

    weiterlesen

Wettbewerbe

  • Sie sind herzlich eingeladen!

    Zum dritten Mal suchte der Callwey Verlag aus München unter anderem in Zusammenarbeit mit Garten+Landschaft nach den „Gärten des Jahres“. Der erste Preis mit einem Preisgeld von 5.000 Euro wird am 7. Februar auf Schloss Dyck verliehen. Die Veranstaltung ist öffentlich, um Anmeldung wird bis zum 19. Januar gebeten.

    weiterlesen

  • History is always about „now“

    „(…) an impulsion from the past, wether in design format or historical associations, propels that site into its own future. (…) history is always about „now“ (…)“ (John Dixon Hunt, 2014) Mit diesem Zitat des diesjährigen Sckell Ehrenringträgers John Dixon Hunt konnte die Masterstudentin Bernadette Brandl der TU München die Jury für den dazugehörigen Sckell […]

    weiterlesen

  • Ausgezeichnete Dachlandschaften

    Zehn Prozent der Fläche Hamburgs sind Dächer, davon rund die Hälfte Flachdächer. Noch liegen die rund 35 Quadratkilometer zum Großteil brach. Um das Potenzial zu zeigen und private Bauherren zur Realisierung von mehr grünen Dächern anzuregen, lobte die Stadt Hamburg in diesem Jahr zum ersten Mal den Preis für Grüne Bauten aus. Aus insgesamt 36 eingereichten […]

    weiterlesen