Garten + Landschaft

Park


Das Schloss Grafenegg in Niederösterreich hat sich in den letzten Jahren von einer historischen Kulisse zum Treffpunkt für zeitgenössische Architektur, Kunst und Musik gewandelt. Dieses Jahr ergänzen drei temporäre Installationen von Ende Mai bis Ende Oktober 2018 sieben permanente Kunstwerke im Schlosspark.

weiterlesen

Im Moment wird ja viel über Mauern geredet. Und über Grenzen im Allgemeinen. Über sichtbare im Raum genauso wie über unsichtbare im Kopf. Beides hat uns wohl seit der Wiedervereinigung nicht mehr so bewegt wie jetzt, in einer Zeit, in der (auch) Mitteleuropa Wohlstand, Freiheit und Aufgeklärtheit statt zu teilen lieber hoch genug einzäunt. Grenzen […]

weiterlesen


60 Hektar Park hat Augsburg mit der Konversion seiner ehemaligen Kasernengelände gewonnen. Der Westpark öffnet ein lange Jahre unzugängliches militärisches Areal nun für alle Bürger und erfreut sich großer Beliebtheit. Die beiden wesentlichen Teile des neuen Westparks bilden der Sheridanpark und der Reesepark, die ein mäandrierender Asphaltweg stadtteilübergreifend miteinander verbindet. Der Entwurf stammt von den […]

weiterlesen

Neue Innovationen und Wissenstransfer steigern die Attraktivität von Standorten und wirken somit als Katalysator für die Stadtentwicklung. Die IBA (Internationale Bauausstellung) in Heidelberg setzt sich mit der positiven Dynamik von Wissenstransfer und Urbanisierungsprozessen auseinander. Unter dem Titel „Wissen|schafft|Stadt“ soll Heidelberg als Lern- und Bildungsort der Wandel hin zur Wissensstadt gelingen. Dabei spielt die Freiraumplanung eine […]

weiterlesen


Seit September 2016 besitzt die brasilianische Stadt São José dos Campos eine bemerkenswerte Parkanlage: Auf topografisch schwierigem Terrain ist es dem spanischen Architekturbüro IDOM gelungen ein aufregendes Freizeitareal mit diversen Attraktionen zu erschaffen. Blickfang sind dabei die knallig-rot gefärbten Handläufe, welche sich wie ein roter Faden durch die gesamte Anlage ziehen und die Besucher durch die […]

weiterlesen

Wie sehen unsere Landschaften von morgen aus? Dieser Frage widmete sich die neunte Biennale der Landschaftsarchitektur, die vom 29. September bis 1. Oktober 2016 in Barcelona stattfand. Als Herausforderungen und künftige Tätigkeitsfelder der Profession wurden der Klimawandel, die Energiewende, Migration und die Frage nach der Zugänglichkeit und dem Besitz von Kollektiveigentum genannt. Insbesondere „Wasser“, „Flut“ […]

weiterlesen