Garten + Landschaft 04/2019

Beschreibung

Mehr als grüne Dächer: Wie wir in Zukunft wohnen wollen

Nachhaltigkeit – ein Prinzip hat sich zu Tode gesiegt. Seine Relevanz bleibt ungebrochen. Im April diskutieren wir die Frage, wie und wo Städte bauliche Lösungen schaffen, die sich nicht auf die Erfüllung vorgegebener Standards beschränken, sondern Ideen entwickeln, die das Konzept Nachhaltigkeit auf spannende Weise weiterdrehen.

„DAS PERFEKTE NACHHALTIGE QUARTIER GIBT ES (NOCH) NICHT”
Anja Koller im Interview mit Christine Lemaitre, Geschäftsführernder Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen e.V.

WELLENSCHLÄGER
Neckarbogen, Heilbronn: Auf 40 Hektar bringen sinai Landschaftsarchitekten Menschen mit Artenschutz zusammen

MODELLHAFT INTEGRIERT
Jenfelder Au, Hamburg: West 8 überzeugen mit neuen Wohnformen und einer Energieversorgung, die aus Abwasser Biogas macht

NACHHALTIGKEITS-CHECK
Eike Richter von LA.BAR Landschaftsarchitekten über den neuen „Leitfaden Nachhaltige Freianlagen“ der FLL

ICH WILL DOCH NACH BERLIN
Schumacher Quartier, Berlin: bgmr plant Berlins erstes Schwammstadt-Quartier

SELBST IST DAS DORF
Hitzacker, Niedersachen: Auf einem Feld entsteht ein nachhaltiges Dorf, in dem ein Drittel ältere, jüngere und geflüchtete Menschen zusammenleben

REPARIERT DAS SYSTEM
Ein Kommentar zu Tiny Houses von Baumeister-Redakteur Alexander Russ

DAS RAUMLABOR
Über die „Urban Mining & Recycling“-Unit von Werner Sobek und Kollegen

PRAXIS: Hitze unter Dach und Fach
REFERENZ: Streetstyle in Kreuzberg
LÖSUNGEN: Lösungen des Jahres