Garten + Landschaft 07/2019

Beschreibung

Im Fokus: Kooperative Prozesse in der Planung

Ein Projekt ohne Prozessgestaltung? Heutzutage kaum vorstellbar. Jeder Projektablauf muss von Anfang an geplant sein – realistisch, ökonomisch und dennoch flexibel. Im Juli betrachten wir Projekte, die sich durch intelligente Prozesse definieren, und analysieren, wie wir Fachplaner unsere Arbeitsweise, beispielsweise durch BIM, optimieren können.

„WIR BRAUCHEN EIN REFERENDARIAT FÜR LANDSCHAFTSARCHITEKTEN”
Interview mit Andrea Gebhard von mahl gebhard konzepte und Florian Hochstätter, Leiter der Hauptabteilung Gartenbau im Münchner Baureferat

GESTALTEN ON THE GO
Wie der Landschaftsarchitekt Martí Franch mittels Differentiated Management Design die Landschaft um die Stadt Girona aufwertet

ARBEIT AM GRÜNEN HERZ
Das Landschaftsbild der Sommerfrische bringt neuen Wind und kooperative Prozesse in das thüringische Schwarzatal

INVESTMENT IN DIE STADT
Zum Business Improvement District als Instrument der Stadtentwicklung

WAS IST EIGENTLICH MIT DEM WEISSBUCH STADTGRÜN?
Gesa Loschwitz-Himmel zum aktuellen Stand des Diskussionspapiers

WEGE ZUM BESSEREN GRÜN
Stephanie Haury (BBSR), Andreas Kurths (gruppe F) und Gregor Langenbrinck (Urbanizers) zum ExWoSt-Forschungsfeld „Green Urban Labs“

PRAXIS – STADTMOBILIAR: Bedürfnisgerecht
REFERENZ: Besser als Herumhängen
LÖSUNGEN: Entwässerungssysteme und Fassadenanschlüsse