Garten + Landschaft 11/2019

Beschreibung

Große Sprünge machen: Wie wir Bewegung in die Stadt bringen

Bewegung ist gesund. Das bestätigen zahlreiche Studien. Aber nicht nur für den Menschen, sondern auch für die Stadt. Warum und wie wir Bewegung in unsere Städte bringen müssen, welche Projekte zur Bewegung motivieren und welche neuen Mobilitätskonzepte es gibt, das behandeln wir in der aktuellen Ausgabe der G+L.

DIE STADT ALS PACEMAKER?
Ulrike Böhm findet: Jetzt ist der ideale Zeitpunkt für neue Konzepte für städtische Bewegungsräume

MUCKIBUDE 2.0
Nürnberg: Zu Besuch im Park am Wöhrder See von Hackl Hofmann Landschaftsarchitekten

ABGEFAHREN
Augsburg: Im Westpark von Lohaus Carl Köhlmos ist nichts von der Stange

STÄHLERNE KÖRPER, FRAGILE RÄUME
Essay von Baumeister-Chefredakteur Alexander Gutzmer zum Muscle Beach Venice in L. A.

BALANCEAKT
Landschaftsarchitektin Elisabeth Rathjen über die Chancen und Herausforderungen der Trendsportart Parkour

„FUSSVERKEHR WIRD BELÄCHELT, DABEI IST ER SO WICHTIG“
Im Interview mit Leipzigs Fußverkehrsbeauftragten Friedemann Goerl

ABSOLUTER ÜBERFLIEGER
Kopenhagen: Wie JAJA Architects Sport und Spiel in schwindelerregender Höhe ermöglichen

BACK ON TRACK
Hannover: Mit AFF Architekten aus Berlin gestaltete Topotek 1 den Hauptgüterbahnhof zum Freizeitparadies um

„OPTIMAL IST ES, WENN DAS GESAMTE SCHULGELÄNDE BEWEGUNG FÖRDERT“
Interview mit Tilo Eichinger vom Bundesverband für Spielplatzgeräte- und Freizeitanlagen-Hersteller e.V.

REFERENZ: Sommer, Sonne, Wüstenspiel
LÖSUNGEN: Messeneuheiten auf der FSB