Werkzeug fürs Mikroklima

Obwohl der positive Einfluss von Grünflächen auf das Mikroklima in der Stadt wissenschaftlich erwiesen ist, nutzen Landschaftsarchitekten dieses Wissen noch kaum in ihren Entwürfen. Wiebke Klemm möchte das ändern. In ihrer Doktorarbeit stellt sie Richtlinien auf, die wissenschaftliche Erkenntnisse in die Entwurfspraxis übersetzen. In der Garten+Landschaft 05/2018 haben wir uns mit der Landschaftsarchitektin unterhalten. Hier stellen wir die Richtlinien vor. 

Richtlinien für Landschaftsarchitekten

Wiebke Klemm plädiert in ihrer Doktorarbeit dafür, dass Landschaftsarchitekten das städtische Mikroklima stärker in ihren Entwürfen bedenken. Um ihnen die Aufgabe leichter zu machen, hat sie Richtlinien erstellt, die die Planer auf drei Maßstäbenanwenden können: Dem Stadtlevel, Parklevel und Straßenlevel. Die Richtlinien basieren auf einer Forschung in Zusammenarbeit mit Stadtklimatologen der Universität Wageningen. Nach dem Praxistest durch Landschaftsarchitekten, aktualisierte Wiebke Klemm die Richtlinien.

Design Guidelines auf Stadtlevel

 

Design Guidelines auf Parklevel

 

 

Design Guidelines auf Straßenlevel