X URBAN-PROMOGIOVANI AWARD

Zum zehnten Mal hat die Kulturveranstaltung Urbanpromo den „X Urban-Promogiovani Award“ verliehen. Urban-Promogiovani ist ein freier Wettbewerb, der sich an Studenten weltweit aus den Bereichen Architektur, Ingenieurwesen, Planung und Design richtet. Der Wettbewerb regt diese zu innovativen Projektideen hinsichtlich Stadterneuerung und nachhaltiger Stadtentwicklung an. Gefördert wird Urbanpromo durch das INU, das Instituto Nazionale di Urbanistica in Rom.

Bei dem zehnjährigen Jubiläum gaben die Veranstalter den Nachwuchstalenten vor, Stadterneuerungsprojekte einzureichen, die sich auf ein bereits vorhandenes Gebiet beziehen. Außerdem sollten sich die Projekte auf die Kernthemen von Urbanpromo 2018 konzentrieren: städtische Transformation, Stadtmarketing, smart cities, nachhaltige Energie und sozialer Wohnungsbau.

Siegerprojekt: Ringlocpark – Revitalisierung des Augsburger Eisenbahnkreises

Die internationale Jury kürte das Projekt „Ringlocpark“ von Jonathan Stimpfle von der Technischen Universität München (Lehrstuhl für Landschaftsarchitektur und Industrielle Landschaften) zum Sieger. Stimpfle erarbeitete in seiner Arbeit einen Entwurf, um ein komplexes städtisches Brachflächengebiet in Augsburg wiederzuverwenden. Ausgehend von diesem konkreten Gebiet diskutiert er in einem allgemeineren Kontext das Erscheinungsbild von „konvergenten Räumen“ im städtischen Gefüge – Räume, die sich zu sehr aneinander annähern, gar übereinstimmen. Dabei kritisiert er, dass solche homogenen Orte in ihrer Erscheinung austauschbar sind und damit keine ortsspezifische Identität mehr bilden. Um dieser Tendenz im Städtebild zu begegnen, ergänzt Stimpfle das konventionelle räumliche und physische Verständnis von Orten durch eine zusätzliche mentale und kulturelle Interpretation des Raumes. Dabei verfolgt er Ansätze der Raumsoziologie.

Siegerprojekt Urban-Promogiovani: Ringlocpark Augsburg
Siegerprojekt von Jonathan Stimpfle von der TU München: der Ringlocpark zur Revitalisierung des Augsburger Eisenbahnkreises. (Screenshot von der urbanpromo-Homepage, alle Rechte liegen bei Jonathan Stimpfle)

Die südlichen Landkreise in Augsburg (Süddeutschland) dienen als Projektgebiet. Die städtebauliche Transformation des dortigen ehemaligen Bahnhofs und Reparaturdepots für Lokomotiven trägt zur räumlichen und sozialen Entwicklung einer wachsenden Stadt mit zunehmendem Druck auf Land und Ressourcen bei. Der vorgeschlagene „Ringlocpark“ fungiert zum einen als Hauptbestandteil der neuen Freiflächenachse auf dem Augsburger Plateau. Zum anderen schließt er die urbane Lücke im Süden der Stadt. Dabei beachtet Stimpfle nicht nur den historischen Wert der ehemaligen Eisenbahninfrastruktur, sondern bezieht ebenfalls Urban Gardening ein. Dadurch binden sich die neuen Bewohner emotional stärker an das neue Infrastrukturgelände.

X Urban-Promogiovani zielt darauf ab, akademische innovative Projekte auszuzeichnen, indem es die Zusammenarbeit und den Wissensaustausch in der Gemeinschaft der zukünftigen Fachkräfte fördert. Ergänzt wird der Wettbewerb deshalb durch einen abschließenden Workshop.

Die weiteren Gewinnerprojekte finden Sie hier.