Schweiz: 300 Gärten und Parks

Ein Gartenreiseführer, der das gesamte Spek­trum der Schweizer Gartenkultur darstellt, hat in der Schweiz bis jetzt gefehlt. Für den „Gartenreiseführer Schweiz“ bestand eine ­Liste von 600 möglichen Gärten. 380 wurden besucht und 300 schließlich porträtiert.

Garten_und_Landschaft_Gartenreisefuehrer_Schweiz_Fasolin_Garten_Courage
Privatgarten Courage, Merligen am Thunersee

 

Die ganze Bandbreite der Schweizer Gartenkultur ist im Reiseführer vertreten. Vom wenige Quadratmeter winzigen Künstler-Gärtchen bis zum 120 Hektar großen Landschaftspark. Vom Bauerngarten bis zum Schlossgarten, vom Klostergarten bis zum Sammlergarten, vom Renaissance-Garten bis zum modernen Garten. Die Autorin Sarah Fasolin reiste sechs Monate durch die Schweiz und entdeckte auch Gärten, die man nur per Schiff oder per Zahnradbahn erreicht. Gärten, die zwischen Panzerhöckern entstanden und Gärten, die internationale Preise gewannen. Gärten im Flachland und Gärten auf über 2.000 Meter Höhe. Gärten ganz im Zeichen einer bestimmten Pflanze, etwa den Fuchsien, Chrysanthemen oder Kakteen. Und Gärten mit klingenden Namen: Patumbah-Park, Blumenberge, Parco Negroni oder Jardin de la Paix.
Im Gartenreiseführer werden nicht einfach 300 Gartenporträts aneinandergereiht, sondern der Leser erfährt in kurzen Einführungstexten zu den einzelnen Kantonen viel über die ­Besonderheiten der Schweizer Gartenkultur. Eine Garten-Agenda stellt die wichtigsten Garten-Termine in der ganzen Schweiz vor, darunter sind bekannte Festivals, aber auch besondere Geheimtipps.

Garten_und_Landschaft_Gartenreisefuehrer_Schweiz_Bauerngarten_Bivio
Bauerngarten Bivio, Graubünden

 

Sarah Fasolin: Gartenreiseführer Schweiz. 300 Gärten und Parks, 416 Seiten, Klappenbroschur,
Callwey Verlag 2014. ISBN: 978-3-7667-2043-6, 19,95 Euro. Erhältlich im Callwey Shop.

Den „Gartenreiseführer Schweiz“ gibt es auch als App für iPhone/iPad/iPod unter iOS 7, 4,99 Euro.

Garten_und_Landschaft_Gartenreisefuehrer_Schweiz_Fasolin_Cover
Gartenreiseführer Schweiz