Grüne Lunge rund um Eiffelturm

Der Eiffelturm soll eine neue Umgebung erhalten. Die Sehenswürdigkeit, die das Wahrzeichen von Paris ist und jährlich mehrere Millionen Besucher empfängt, hat mit dem Touristenaufkommen zu kämpfen: Die Infrastruktur des Geländes ist nicht darauf ausgerichtet. Aus diesem Grund schrieb die Stadt 2018 einen Wettbewerb für die Neugestaltung aus. Dieser ist nun entschieden.

© GP+B - Site Tour Eiffel - Fontaine du Trocadéro
Der Entwurf schafft mehr Platz für Fussgänger und sorgt für weniger Autoverkehr. (Bild: Gustafson Porter + Bowman)

 

Das Londoner Landschaftsarchitekturbüro Gustafson Porter + Bowman hat die Ausschreibung für die Neugestaltung des Geländes rund um den Eiffelturm gewonnen. Davon betroffen sind das Gebiet um die Trocadéro-Gärten und den Champ de Mars sowie den Turm selbst und seine Promenade.

© GP+B - Site Tour Eiffel - Vue aérienne
Die Umgestaltung betrifft das Gebiet um die Trocadéro-Gärten und den Champ de Mars sowie den Turm selbst und seine Promenade (Bild: Gustafson Porter + Bowman)

 

Der Entwurf von Gustafson Porter + Bowman lässt Fußgängern mehr Platz und sorgt dafür, dass es weniger Verkehr rund um den Eiffelturm gibt. Stattdessen soll eine bessere Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel dafür sorgen, dass Touristen die Sehenswürdigkeit besuchen, ohne dabei für ein größeres Verkehrsaufkommen zu sorgen. Damit unterstützt das Londoner Büro auch das Vorhaben, die Ziele des Pariser Klimaabkommens zu erreichen. Sie möchten damit ihren Beitrag dazu leisten, eine „grüne Lunge“ für Paris zu schaffen. Dafür schließen sie die Pont d’Iéna für den Autoverkehr.

Bürgerbeteiligung

Auch die Pariser dürfen bei der Revitalisierung ihrer größten Sehenswürdigkeit mitreden: In einer einmonatigen Ausstellung stellt das Gewinner-Team seinen Entwurf aus. Die Bevölkerung ist dazu aufgefordert, ihre Meinung kundzutun und Rückmeldung zu geben. Das Feedback wird in die Pläne von Gustafson Porter + Bowman einfließen.

Es ist das Ziel der Stadt und des Büros bis 2020 die Baugenehmigung zu erhalten, sodass das Gelände pünktlich zu den Olympischen Sommerspielen 2024 in neuem Glanz erstrahlt.

X:Projects349 Eif Site Tour EiffelGPBCAD2DSHEETSRENDERED PLANS2023_Baseplan+Parvis_PSP_500 BASEPLAN A0_ 1_2000 (1)
Rund um den Eiffelturm soll eine "grüne Lunge" für Paris entstehen. (Bild: Gustafson Porter + Bowman)