Rostrot von Peter Latz

Duisburg, 1885: Nachdem die Rheinische Stahlwerke zu Miederich mehr als acht Jahrzehnte ihr Umfeld verschmutzen, wird die Kohle- und Stahlproduktion in Duisburg aufgegeben. Sechs Jahre später beauftragt man den Landschaftsarchitekten Peter Latz aus der industriellen Brachfläche einen öffentlichen Park zu entwickeln. Anstatt jedoch einen klassischen, für die Zeit typischen Gartenpark zu entwickeln, bezieht Latz die industrielle Vergangenheit des Parks mit in seine Entwürfe ein. So schafft er den Park, der ihn international berühmt macht. In seinem Buch Rostrot teilt Peter Latz, inzwischen stolze 77 Jahre alt, sein Wissen zum Projekt aus erster Hand. Hier sind die Bilder zum Buch.

Aufgepasst! Eine ausführliche Buchkritik von Rostrot finden Sie in der kommenden Januarausgabe 2017 der Garten + Landschaft – sowie ein Interview mit Herrn Latz zum Thema Mut!

Hier können Sie das Buch bestellen!