Schwarzwald bewegt

Im Jahr 2017 ist die Stadt Bad Herrenalb Ausrichter der Gartenschau Bad Herrenalb 2017 unter dem Motto „Blütentraum & Schwarzwaldflair“. Die freischaffende Landschaftsarchitektin bdla, Prof. Ulrike Böhm, Boehm Benfer Zahiri Landschaften Städtebau bbzl aus Berlin, entwickelte hierzu die Rahmenplanung, die in vier Abschnitte eingeteilt ist: Rathausplatz, Kurpomenade/Kreisel, Kurpark/Parkpromenade und Schweizerwiese.

garten-landschaft-schwarzwald-bewegt-studentenwettbewerb-2016

Aufgrund der geplanten Bebauung auf dem Gelände der Schweizer Wiese ist dieser Bereich von der Rahmenplanung größtenteils ausgenommen. Da für die Vielzahl der geplanten Ausstellungsbeiträge die neu gestalteten Bereiche Kurpark und Rathausplatz flächenmäßig nicht ausreichen, wird auch die Schweizerwiese in das Ausstellungs- konzept einbezogen. Aufgrund des großen vorhandenen Flächenpotentials kann hier ein Großteil der Ausstellungsbeiträge angeboten werden. Die Schweizerwiese wird damit zum Schwerpunkt der temporären Ausstellung im Gartenschaujahr.

Der Bund Deutscher Landschaftsarchitekten, Landesverband Baden-Württemberg e.V., hat vorgeschlagen, für den Gestaltungs- und Umsetzungsprozess angehende Landschaftsarchitekten/innen, Studierende und Absolventen/innen, über einen Wettbewerb für die Gestaltung des Schaugartens zu suchen.

Der Entwurf eines/r Preisträger/in wird von den Auszubildenden der regionalen Betriebe des Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau Baden-Württemberg e.V. mit der Unterstützung eines Garten- und Landschaftsbau-Unternehmens errichtet. Dabei stellen die Betriebe Arbeitskräfte und Geräte zur Verfügung. Der bdla Baden-Württemberg e.V. unterstützt und berät den oder die Preisträger/in bei der Umsetzung des Gartens.

Die Unterlagen müssen bis zum 10. Oktober 2016 abgegeben werden. Der 1. Preis erhält 1.000 Euro, der 2. Preis 700 Euro und der 3. Preis 500 Euro. Für die Umsetzung steht ein Gesamtbudget von 10.000 Euro netto zur Verfügung, Sach- und Materialleistungen aus den Bereichen Beton- und Naturstein, Gehölze, Stunden, Gräser, Zwiebel- und Knollengewächse werden von den beteiligten Projektpartnern gestellt.

Weitere Informationen