Foto gegen Baum – Tauschaktion am Willy-Brandt-Platz

Im Juni wird der Willy-Brandt-Platz in einen Pop-up-Park verwandelt: Landschaftsgärtner verschenken dann 1.000 Obstbäume, um sie auf dem Essener Stadtplatz aufzustellen. Sinn der Aktion: unter dem Motto „Grün in die Stadt“ werden Informationen zu den positiven Aspekten städtischen Grüns aufbereitet.

Alle Besucher sind dazu aufgerufen, ein Foto mitzubringen. Es soll zeigen, was sie mit Grün in der Stadt verbinden. Als Dankeschön erhält jeder Teilnehmer einen eigenen Obstbaum für den Garten, Balkon oder die Terrasse. Darüber hinaus dient der Park als Plattform für Dialog und Austausch. Neben den 1.000 Obstbäumen wird es einen Kletterturm, einen nostalgischen Fotobulli und ein 3D-Kreidekunstwerk der Künstlerin Marion Ruthard geben. Vor Ort können sich die Essener aktiv beteiligen und ihre grünen Wünsche für Essen formulieren.

„Wir möchten das wichtige Thema ‚Grün in die Stadt‘ noch mehr im Bewusstsein der Bürger verankern“, so der Essener Landschaftsgärtner Thomas Banzhaf als Vizepräsident des Verbandes Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW e. V. (VGL NRW).

Die Aktion findet am 7. Juni zwischen 10 und 18 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz in Essen statt.