Mein Platz und ich

In der Mai-Ausgabe der Garten+Landschaft dreht sich alles um öffentliche Plätze in der Stadt. Wir diskutieren, was einen guten Platz ausmacht und sprachen mit Landschaftsarchitekten darüber, wie sie an diese großen Projekte herantreten. Wie Maik Böhmer von Planorama im Interview so schön sagte: Die Bürger sind der wahre Spiegel der Arbeit. Wir waren in der Münchner Innenstadt unterwegs und hörten uns um: Was fordern Stadtbewohner vom öffentlichen Raum?

garten-und-landschaft-mein-platz-und-ich-weißenburger-platz-muenchen-panorama
Klick für Panorama-Ansicht

Weißenburg Platz

„Ich find den Platz sehr schön, besonders die immer neuen Bepflanzungen. Plätze sind insgesamt sehr wichtig, um sich mal auf einer Bank nieder zu lassen oder sich mit Leuten zu treffen.“

„Ich mag den Platz sehr gerne. Ich arbeite hier in der Nähe. Aber es ist nicht immer angenehm sich irgendwo hinzusetzen, weil das Publikum, das hier sitzt, manchmal schwierig ist.“

„Der Platz ist sehr schön. Die Blumen sind mir gleich aufgefallen, deshalb bin ich hergekommen. Ein Platz muss für mich vor allem sonnig sein und Sitzplätze haben.“

„Unser Sohn und unsere Schwiegertochter wohnen hier und die sind begeistert vom Weißenburger Platz – von der ständig neuen Bepflanzung, von der wunderschönen Farbenvielfalt. Die nutzen den Platz schon, insbesondere um mit der Kleinen spazieren zu gehen. Hier ist aber immer reger Betrieb.“

„Der Platz gefällt mir sehr, weil schöne Blumen da sind, weil er offen ist und weil er sternförmig ist. Weil er Weite hat, und Zentrum.“

garten-und-landschaft-mein-platz-und-ich-marienhof-muenchen
Klick für Panorama-Ansicht

Marienhof

„Wichtig ist das ein Platz Aufenthaltsqualität, Sitzgelegenheiten, Stühle, Gastronomie. Diesen Platz hätte man bestimmt schöner gestalten können. Es fehlt etwas, dass zum Verweilen einlädt oder wo Kinder spielen können. Nicht gleich ein Kinderspielplatz. Etwas das integriert ist, wie Klangspiele.“

„Ich finde den Platz schön. Der Platz ist wie eine kleine Ruhezone in der Stadt. Er hat keine hohen Bäume, man sitz also immer in der Sonne.“

„Ich mag den Platz sehr gerne. Man kann das Glockenspiel hören und es ist immer etwas los. Da hinten treffen sich immer die Punks. Das mag ich auch.“

„Plätze in der Stadt sind immer gut, da hat München ja viele. Bäume wären aber gut, gerade im Sommer.“

„Der Platz hier ist für mich überhaupt nicht gestaltet. Er ist langweilig, da könnte man mehr draus machen. Vielleicht mehr Pflanzen oder eine schöne Brunnenanlage. Ein Platz muss Aufenthaltsqualität haben. Es gibt so viele gute historische Plätze, an denen kann man sich orientieren. Man muss den Platz nicht neu erfinden.“

garten-und-landschaft-mein-platz-und-ich-odeonsplatz-panorama
Klick für Panorama-Ansicht

Odeonsplatz

„Der Platz ist in Ordnung, aber nichts besonderes. Es gibt keine Begrünung und keine Sitzgelegenheiten. Das finde ich beides ganz elementar, um einen Platz lebendig zu machen.“

„Ich mag Plätze mit etwas Grün mehr. Für die Zwecke, für die er genutzt wird, für Konzerte etwas, ist er ok. Aber wenn ich wählen könnte, sollte es mehr Grün, mehr Bäume und Sträucher geben.“

„Der Odeonsplatz gefällt mit, weil er asymmetrisch ist.“

„Ich finde er ist der schönste Platz in München. Ein Stadtplatz muss auch nicht unbedingt Begrünung und Sitzgelegenheiten haben.“

„Hier ist es ziemlich windig. Der Wind pfeift ganz schön durch, es müsste geschützter sein. Und es fehlen Sitzgelegenheiten.“