10.06.2016

Projekt

WINDLICHT

von David Fritschi

Grundsätzlich befürworten die meisten Leute erneuerbare Energie  – solange diese nicht vor der eigenen Haustür erzeugt wird. Auch in den Niederlanden, bekannt für ihre schönen Windmühlen, gelten die neueren Modelle zur Energiegewinnung vielerorts als Verunstaltung der Landschaft. Der Künstler Daan Roosegaarde hat mit seinem Projekt WINDLICHT einen Weg gefunden Windräder optisch aufzuwerten und stimmig in ihre Umwelt zu integrieren.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSBhbGxvdz0iYXV0b3BsYXk7IGZ1bGxzY3JlZW4iIGFsbG93ZnVsbHNjcmVlbj0iIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgaGVpZ2h0PSIzNjAiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly9wbGF5ZXIudmltZW8uY29tL3ZpZGVvLzE1ODY0OTE5OT9hcHBfaWQ9MTIyOTYzIiB0aXRsZT0iV0lORExJQ0hUIGJ5IERhYW4gUm9vc2VnYWFyZGUgW09GRklDSUFMIE1PVklFXSIgd2lkdGg9IjY0MCI+PC9pZnJhbWU+PC9wPg==

Spezielle Software- und Trackingtechnologie erfassen die mit 280 km/h rotierende Blätter und verbinden diese mit grünen Lichtstrahlen. So wird ein dynamisches Spiel aus Licht und Bewegung erzeugt, das an ein Springseil erinnert. Auch die Parallele zwischen grünem Licht und „grüner Energie“ weis zu gefallen. Ziel des Projektes ist es eine fehlende Verbindung zwischen Windrändern und Landschaft herzustellen sowie ein positives Image für erneuerbare Energie zu schaffen. Inspiriert wurde Roosegaarde dabei von den Mühlen von Kinderdijk, einer der bekanntesten Sehenswürdigkeiten der Niederlande und zudem Weltkulturerbe. Für den Künstler sind sie ein perfektes Beispiel für holländische Innovation. Besucher des Windparks in Sint Annaland können zusätzlich den Radiokanal WINDLICHT FM 105.3 FM einschalten, um mehr über die Hintergründe zu erfahren.

 

Scroll to Top