Arbeiten unter offenem Himmel

Das spanische Enorme Studio hat zusammen mit dem Autohersteller Mini, das mobile Büro „Mountain in the Moon“ in Madrid entwickelt. Das Projekt soll urbanen Raum verbessern und Kollaborationen zwischen Designer und Anwohnern fördern.

Auf der Plaza Santa María Soledad Torres Acosta in Madrid steht seit letzter Woche eine Installation, die Raum zum Arbeiten, Entspannen, und beisammen sitzen bietet. Der Platz liegt im dem aufstrebende Stadtviertel Malasaña, in dem sich die Kreativen der Stadt tummeln. Zwei Module können verschiedene Konstellationen bilden: einerseits Stufen auf einem rollendem grünen Hang und andererseits ein einfaches Gartenhaus. Beide Module stehen auf Rollen und die Nutzer können sie je nach Bedarf verschieben. Die Stufen-Module sind mit USB Ladestationen ausgestattet, die von Solarpanelen gefüttert werden. Die transparenten Hütten sind als Co-Working Spaces gedacht, in denen sich Designer treffen und Projekte besprechen. Geplant sind Workshops die Stadt neu denken: am ‚Bench Day‘ machen sich Kreative Gedanken über Bänke im öffentlichen Raum. Während Debatten, können Anwohner diskutieren wie die Stadt von morgen aussehen soll, oder Urban Laboratories untersuchen den öffentlichen Raum.

Für ein Jahr steht die Installation in Madrid und wirkt hoffentlich als Wissenskatalysator für den urbanen Raum. Auf jeden Fall aber, bietet es Spaziergängern Platz, sich auszuruhen, und erstmal das Smartphone aufzuladen.