Banksy macht Ferien

Auf Instagram hat sich der Streetart-Künstler Banksy im August 2021 zu neuen Werken an der englischen Ostküste bekannt. Ein Kunstwerk in der ostenglischen Gemeinde Great Yarmouth überstrich die Kommunalverwaltung umgehend. Ein anderes machte ein Unbekannter mit weißer Farbe unkenntlich. Mehr dazu hier.

Banksy, der Streetart-Künstler, ist bekannt durch seine Schablonengraffiti. Seine Identität ist jedoch bis heute ungeklärt. Kürzlich aber scheint er einen Roadtrip entlang der englischen Ostküste unternommen zu haben. In einem Video zeigt der Künstler die Entstehung verschiedener Werke, die in den vergangenen Wochen in Ostengland aufgetaucht waren. Die Anspielung auf das Sprayen und die Ferien macht Banksy im Titel des Videos: „A Great British Spraycation“.

Banksy bekennt sich per Video zu Kunstwerken an englischer Nordseeküste

Das dreiminütige Video zeigt eine Person, die höchstwahrscheinlich Banksy ist, wie sie in einem alten Wohnmobil unterwegs ist. Zwischendurch sieht man in verschiedenen Szenen insgesamt acht Graffiti und eine Installation. Darunter auch die Entstehung einer cocktailtrinkenden Ratte im Liegestuhl auf einer Strandmauer in Lowestoft. Kurze Zeit nach der Entdeckung des Graffitos übermalte ein Unbekannter die Ratte übrigens großflächig mit weißer Farbe. Daraufhin begannen die lokalen Behörden wegen Sachbeschädigung zu ermitteln – nicht jedoch gegen Bansky, sondern gegen den Unbekannten. Andere Graffiti von Banksy in Lowestoft zeigen eine Möwe auf einer Hausmauer, die überdimensionale Pommes Frites aus einem Container zu angeln scheint oder ein Kind mit Brechstange vor einem Sandhaufen. Für dieses Kunstwerk beschädigte Banksy auch tatsächlich Pflastersteine.

Advertorial Artikel

Parallax Article

 

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

 

Ein Beitrag geteilt von Banksy (@banksy)

Ebenfalls zu den Werken, zu denen sich Bansky mit dem vor kurzer Zeit veröffentlichten Video bekennt, gehören ein zu den Klängen eines Akkordeonspielers tanzendes älteres Pärchen auf dem Dach einer Busstation in Great Yarmouth, eine Ansammlung von Einsiedlerkrebsen, von denen eine mit Haus ein Schild mit der Aufschrift „Luxury Rentals Only“ in die Höhe hält und eine aus Spielzeugautomaten bekannte Greifkralle über einer Wartebank in Gorleston.

Im Merrivale Model Village, einem Freizeitpark mit Miniaturdorf platzierte der Künstler ein eigens nach dem Stil der anderen Miniaturgebäude gefertigten Stall mit der Aufschrift „Banksy“ und „Go big or go home“. An einer Statue von Frederick Savage in King’s Lynn befestigte er eine Zunge und eine aus einem Verkehrspylon und Bauschaum gefertigten Eisbecher.

Englische Gemeinde entfernt Werk Banksy

Während die meisten Werke von Banksy schnell hinter Plexiglasscheiben und Absperrungen konserviert werden, wurde eines der Graffiti Banksy in Gorleston-on-Sea kurze Zeit nach seiner Entdeckung entfernt. Es zeigte einen Erwachsenen, der durch Trinken abgelenkt war, während zwei Kinder in einem Schlauchboot davonfliegen. Zu sehr erinnerte es an einen Unfall von 2018, als ein kleines Mädchen bei einem Unfall mit einem Trampolin ums Leben kam.

Politischer und irgendwie anders, aber ebenfalls von Banksy: das „Walled Off“-Hotel in Bethlehem. Mehr zu diesem Werk erfahren Sie hier.