Ausgelobt: Deutscher Verkehrsplanungspreis 2020

Die Vereinigung für Stadt-, Regional- und Landesplanung (SRL) e.V. lobt in Kooperation mit dem ökologischen Verkehrsclub VCD 2020 den Deutschen Verkehrsplanungspreis 2020 aus. Das Thema ist „Vom Parkraum zum Freiraum“. Die Einreichungsfrist endet am 1. September 2020.

In Kooperation mit dem ökologischen Verkehrsclub (VCD) lobt die Vereinigung für Stadt- Regional- und Landesplanung (SRL) e.V. den Deutschen Verkehrsplanungspreis 2020 aus. VCD und SRL würdigen mit dem Preis Projekte und Konzepte, die ressortübergreifende Lösungen präsentieren und eine Kooperation zwischen Stadt- und Verkehrsplanung anstoßen.

Der Preis ehrt Beispiele, die den ruhenden Individualverkehr managen (Pkw, Fahrrad, eScooter) und die sich durch eine integrierte Stadt- und Verkehrsplanung, eine hohe Gestaltqualität und verbesserte Umweltsituation auszeichnen – sowohl im quartiersbezogenen als auch gesamtstädtischen Kontext. Wichtig ist dabei, die wachsenden Flächenansprüche des Fuß- und Radverkehrs sowie des öffentlichen Verkehrs zu berücksichtigen und den Anforderungen an lebenswerte Stadträume und Klimaanpassungsmaßnahmen Rechnung zu tragen.

Einreichungsfrist: Dienstag, 1. September 2020, 12:00 Uhr, die Preisvergabe erfolgt im Rahmen der SRL-Jahrestagung am 19. November in Karlsruhe.

Einreichungsfrist: Dienstag, 1. September 2020, 12:00 Uhr,
Preisvergabe: im Rahmen der SRL-Jahrestagung am 19. November 2020 in Karlsruhe.

Nähere Informationen zum Verkehrsplanungspreis 2020 finden Sie hier.