Emscherkunst 2016

Die diesjährige Emscherkunst wird am 4. Juni eröffnet. Das große Eröffnungsfest beginnt um 14 Uhr und findet rund um den Hörder Burgplatz am Phoenix See in Dortmund statt.

Auf der Bühne sind Talks mit Künstlerinnen und Künstlern, Kuratorenteam, Veranstaltern und Förderern geplant. Zudem stehen Führungen zu den Kunstwerken am Phoenix See, ein Bühnenprogramm am Hörder Burgplatz, eine Kunstrallye für Kinder, Musik und gastronomische Angebote auf dem Programm. Der Eintritt ist frei, das Fest dauert bis 19 Uhr.

In den vergangenen Jahren stellten immer öfter auch internationale Stars der Kunstszene wie Ai Weiwei während der Emscherkunst aus. Seine Installation „Aus der Aufklärung“ direkt an der Emscherquelle kann auch in diesem Jahr wieder besichtigt werden. Insgesamt werden 24 Kunstwerke gezeigt.

Zum dritten Mal nach 2010 und 2013 zeigt die Emscherkunst 2016 Kunst in Stadt und Natur entlang der Emscher. Die rund 50 Kilometer lange Kunstroute durch fünf Städte (Holzwickede, Dortmund, Castrop-Rauxel, Recklinghausen und Herne) und sieben Ausstellungsräume ist am besten mit dem Fahrrad zu erleben. Seit dem Kulturhauptstadtjahr RUHR.2010 begleitet die internationale Emscherkunst als Triennale eines der größten Renaturierungsprojekte Europas – den Umbau des Abwasserflusses Emscher hin zu einer natürlichen Flusslandschaft. Das diesjährige Motto lautet „Entdecke die Kunst – erlebe die Veränderung“.

Die Kunstwerke der Emscherkunst sind bis zum 18. September zu sehen.