GÄRTEN DES JAHRES 2022: JETZT MITMACHEN!

Auch in diesem Jahr sucht Garten + Landschaft gemeinsam mit dem Callwey Verlag und weiteren Partnern die Gärten des Jahres 2022. Der Wettbewerb findet nun zum siebten Mal statt. Er prämiert die schönsten Privatgärten im deutschsprachigen Raum. Ebenfalls ausgezeichnet werden innovative Produkte und darüber hinaus gelungene Gartenfotostrecken. Beiträge können noch bis einschließlich 27. Juli 2021 eingereicht werden.

Garten + Landschaft und der Callwey Verlag prämieren gemeinsam mit ihren Partnern zum siebten Mal die besten Privatgärten. Bewerben können sich mit mehreren Projekten Landschaftsarchitekt*innen sowie Garten- und Landschaftsbauer*innen aus Deutschland, Österreich und Schweiz. Pro Projekt fällt eine Einreichgebühr von 190 Euro an. Die Bewerbungsfrist endet am 27. Juli 2021. Mehr dazu lesen hier.

Der erste Preis von „Gärten des Jahres 2022“, dotiert mit 5 000 Euro, sowie weitere Auszeichnungen werden am 17. Februar 2022 feierlich auf Schloss Dyck verliehen. Die Zeitschriften Garten + Landschaft, Mein schöner Garten, GÄRTEN und Gartenpraxis werden die Siegerprojekte zudem umfassend portraitieren. Darüber hinaus erscheinen die 50 besten Gärten in einem ausführlichen Bildband des Callwey Verlags und werden in einer Ausstellung präsentiert.

Advertorial Artikel

Parallax Article

Gärten des Jahres 2022: Jury

Eine unabhängige Jury beurteilt die eingereichten Arbeiten.
Die Jury besteht aus:

  • Thomas Banzhaf (Vizepräsident des BGL)
  • Wolfgang Bohlsen (Chefredakteur Mein schöner Garten)
  • Irene Burkhardt (Vizepräsidentin BDLA)
  • Dr. Folko Kullmann (Editor Gartenpraxis & GÄRTEN)
  • Konstanze Neubauer (Autorin)
  • Petra Pelz (Petra Pelz Design natürlich, Gewinnerin Gärten des Jahres 2021)
  • Jens Spanjer (Vorstand Stiftung Schloss Dyck)

Auch gesucht: die Lösungen des Jahres

Ebenfalls prämiert werden die besten Produkte im Bereich der Gartengestaltung. Sie tragen mit ihren Lösungen wesentlich zur Gartenkultur bei. Unternehmen der Branche haben deswegen die Chance, bis zum 10. Juli 2021 Produkte in folgenden Kategorien einzureichen:

  • Bodenbeläge
  • Pflanzenneuheit
  • Licht/Außenbeleuchtung
  • Gartenmobiliar
  • Markisen und Sonnenschutz
  • Sauna und Wellness
  • Pools und Schwimmteiche
  • Wasserspiele und Zierteiche
  • Gartenzäune und Umgrenzungen
  • Gartenhäuser
  • Outdoor-Küchen und Grillplätze
  • Gartengeräte
  • Accessoires
  • Smart Gardening

Das Medienpaket im Wert von 3 900 Euro ist von den Preisträger*innen der „Lösungen des Jahres“ zu tragen.

Die besten Gartenfotografien

Zum dritten Mal ist auch in diesem Jahr die beste Gartenfotografie Bestandteil des Wettbewerbs Gärten des Jahres 2022. Die Jury bewertet die Fotostrecken der 50 Gärten im Jahrbuch. Dabei liegen folgende Kriterien zugrunde: Perspektive auf den Garten, allgemeiner Eindruck, Bildsprache, gewählte Bildausschnitte und Repräsentation des Gartens.

Gegenstand des Preises ist das Gärten des Jahres 2022 Kommunikationspaket, bestehend aus Siegel, Einbindung in Pressemitteilungen und jeglicher Kommunikation rund um den Preis sowie die zusätzliche Hervorhebung im Jahrbuch. Die Auszeichnung der besten Gartenfotografie findet auch am 17. Februar 2022 auf Schloss Dyck statt.

Gärten des Jahres: Partner

Die Partner der Garten + Landschaft und des Callwey Verlags sind: bdla Bund Deutscher Landschaftsarchitekten, BGL Bundesverband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau e.V., DGGL Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur, BSLA Bund Schweizer Landschaftsarchitekten und Landschaftsarchitektinnen, ÖGLA Österreichische Gesellschaft für Landschaftsplanung und Landschaftsarchitektur, GaLaBau Verband Österreich, JardinSuisse, Giardina, Mein schöner Garten, Gartenpraxis, Gärten und Stiftung Schloss Dyck.

Zuletzt ging der erste Preis an den Garten „Ein Teil der Pflanzenwelt“ in der Nähe von Hannover. Mehr zu den Gärten des Jahres 2021 lesen Sie hier.

Im Buch „Gärten des Jahres 2021“ sind darüber hinaus alle 50 Gärten von 2021 für Sie zusammengefasst. Die Publikation zeigt eine beeindruckende Vielfalt unterschiedlichster Privatgärten anhand einerseits Farbabbildungen und andererseits Gartenplänen. Hier können Sie die Publikation bestellen.