Gärten des Jahres 2019 gesucht

Seit 2015 zeichnet der Wettbewerb Gärten des Jahres die besten Privatgärten im deutschsprachigen Raum aus. Dieses Jahr geht der Wettbewerb in eine neue Runde: Landschaftsarchitekten oder Garten- und Landschaftsbauer haben bis zum 15. Juli 2018 Zeit ihre Projekte einzureichen. 

GdJ_Startbild_1920Px[7]
2018 gewann der umgestaltete Hausgarten aus den 1950er-Jahren. Die Jury bezeichnete das Projekt von Koch + Koch Gartenarchitekten als ein „Meisterwerk in Sachen Raumbildung“.

Die Gewinner

Büros können bis zum 15. Juli ein oder mehrere Projekte einreichen. Die Einreichgebühr pro Projekt beträgt 290 Euro. Ein Preisgeld von 5 000 Euro zeichnet den 1. Preis aus, alle weiteren Gewinner erhalten eine Auszeichnung. Die Zeitschriften Garten+Landschaft, Mein schöner Garten und Gartenpraxis stellen die Siegerprojekte ausführlich in Bilderstrecken vor. Außerdem veröffentlicht der Callwey Verlag einen Bildband mit den 50 schönsten Gärten. Am 7. Februar 2019 findet die Preisverleihung auf Schloss Dyck statt.

Die Jury

Die eingereichten Arbeiten werden von einer unabhängigen Jury beurteilt:
Irene Burkhardt (Vizepräsidentin BDLA)
Lutze von Wurmb (Präsident BGL)
Jens Spanjer (Präsident DGGL)
Andrea Kögel (Chefredakteurin Mein schöner Garten)
Jonas Reif (Verantwortlicher Redakteur Gartenpraxis)
Tanja Gallenmüller (Editorial Manager Garten + Landschaft und Topos)
Alexander Koch (Koch + Koch Gartenarchitekten, Preisträger GÄRTEN DES JAHRES 2018)
Konstanze Neubauer (Autorin)

Neu dieses Jahr

Zum ersten Mal zeichnet der Wettbewerb auch  Produktlösungen rund um das Thema Gartengestaltung aus. Die besten Landschaftsarchitekten und Garten- und Landschaftsbauer bewerten per Online-Voting herausragende Produkte des Jahres aus den Kategorien Bodenbelag, Außenbeleuchtung, und Pflanzen-Neuheiten.

Den Wettbewerb loben der Callwey Verlag und Garten + Landschaft gemeinsam mit ihren Partnern bdla Bund Deutscher Landschaftsarchitekten, BGL Bundesverband Garten-, Landschafts-und Sportplatzbau e. V., DGGL Deutsche Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftskultur, Hofquartier, Mein schöner Garten, Gartenpraxis und Schloss Dyck aus.

 

Weitere Informationen zu dem Wettbewerb Gärten des Jahres 2019 findest du hier.