Gründach des Jahres 2016

Das Joseph Pschorr Haus in München wurde sowohl von den Teilnehmern der Optigrün-Geschäftsführertagung als auch von denen des 14. FBB-Gründachsymposiums zum Gründach des Jahres 2016 gewählt. Zur Wahl eingereicht wurde das Siegerprojekt von der Firma Harderstorfer Garten- und Landschaftsbau aus Ergolding. Geplant wurde es von den Architekten Kuehn Malvezzi aus Berlin und den Landschaftsarchitekten Auböck + Kárász aus Wien in Zusammenarbeit mit Kalckhoff Landschaftsarchitekten, München.

garten-landschaft-joseph-pschorr-haus-gründach
Der über mehrere Ebenen begrünte Innenhof ...

Das im Oktober 2013 eröffnete Geschäftshaus verbindet einen Shoppingkomplex mit darüber liegenden Penthouse-Mietwohnungen sowie einer öffentliche Tiefgarage. In der sogenannten Deckelbauweise errichtet und mit einer Messing-Glas-Fassade versehen, steht das Joseph Pschorr Haus mitten in der Münchner Innenstadt. Mittelpunkt ist ein sich nach oben erweiternder, begrünter Lichthof. In den gefalteten und beschichteten Glasflächen des Innenhofes spiegeln sich die Pflanzen wie in einem riesigen Kaleidoskop wieder und stellen so einen imposanten Blickfang dar. Auch die vor den Wohnungen der obersten Etage liegenden Dachgärten sind intensiv begrünt worden, ebenso wie die meisten der schmalen und geschwungenen Dachränder der dazwischen liegenden Etagen sowie die obersten Dachflächen.

garten-landschaft-joseph-pschorr-haus-gründach
... ist ein Blickfang für Kunden und Bewohner.

Das Joseph Pschorr Haus erhielt zudem das „Platin-Zertifikat“ der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen. DGNB-Auditoren bewerteten dabei neben Ökologie, Ökonomie und Soziokultur auch Technik, Funktionalität, Prozess- und Standortqualität. Ausschlaggebend war dabei der Einsatz einer Photovoltaikanlage, deren Stromertrag zu 100 Prozent für die Eigenversorgung in der Haustechnik verwendet wird. Das Gebäude ist zudem an das Fernwärme- und Fernkältenetz Münchens angeschlossen, was als die ökologischste Form der Energieversorgung für Heizung, Warmwasser und Kühlung gilt.

Für das ausführende Garten- und Landschaftsbau-Unternehmen Haderstofer aus Ergolding war das Projekt nicht nur wegen seiner besonderen Architektur reizvoll, sondern aufgrund der Innenstadtlage, der Innenhofsituation und der extremen Standortbedingungen für die Pflanzen eine besondere logistische und fachliche Herausforderung. Und diese konnte offensichtlich erfolgreich gelöst werden, so dass das Joseph Pschorr Haus gleich zweimal zum Gründach des Jahres 2016 gewählt wurde.

Fotos: Harderstorfer/Optigrün