Sieger „Kommunaler Klimaschutz 2015“

garten-landschaft-kommunaler-klimaschutz-2015

Neun Städte, Gemeinden und Landkreise wurden mit dem Preis „Kommunaler Klimaschutz 2015“ ausgezeichnet. Seit 2009 verleiht das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit zusammen mit dem Deutschen Institut für Urbanistik die Auszeichnung an Projekte, die CO2 einsparen und so aktiv das Klima schützen. Im Frühling 2015 reichten insgesamt 119 Teilnehmer ihre Bewerbung ein. Der Preis ist mit jeweils 25.000 Euro dotiert, Geld, dass die Sieger wiederum in den Klimaschutz investieren wollen.

Die Preisverleihung fand im Rahmen der ICCA, der Internationalen Kommunalen Klimakonferenz (International Conference on Climate Action) in Hannover statt. „Der kommunale Klimaschutz ist für mich persönlich das ‚Herzstück‘ nationaler Klimaschutzaktivitäten und eines meiner zentralen politischen Anliegen. Wir brauchen aktiven Klimaschutz, der dort ansetzt, wo die Menschen leben und arbeiten. Der Wettbewerb ist eine hervorragende Möglichkeit, erfolgreiche Klimaschutzprojekte von Kommunen zu würdigen. Ich gratuliere allen Preisträgern und danke ihnen für ihr Engagement“, sagte Rita Schwarzelühr-Sutter, Parlamentarische Staatssekretärin im Bundesumweltministerium.

Die neun Gewinner

Kategorie 1: Kommunaler Klimaschutz durch Kooperation

  • Stadt Beckum (Nordrhein-Westfalen): Interkommunaler und energieautarker Baubetriebshof
  • Stadt Siegen (Nordrhein-Westfalen): Gründung und Organisation des Energievereins Siegen-Wittgenstein e.V.
  • Stadt Rheinberg (Nordrhein-Westfalen) stellvertretend für die insgesamt elf KliKER-Kommunen: KliKER– Klimaschutz in Kommunen in der Euregio Rhein-Waal

Kategorie 2: Kommunales Energie- und Klimaschutzmanagement

  • Landkreis Oldenburg zusammen mit den Gemeinden Ganderkesee, Dötlingen, Lemwerder und der Stadt Twistringen (Niedersachsen): Regionales Energiemanagement – REM kommunal
  • Stadt Mannheim (Baden-Württemberg): Klimaschutz-Aktionsprogramm „FlurfunkE“
  • Samtgemeinde Harsefeld (Niedersachsen): Energie- und CO2-Einsparungen der Kläranlage

Kategorie 3: Kommunaler Klimaschutz zum Mitmachen

  • Landkreis Northeim zusammen mit den Landkreisen Osterode und Göttingen (Niedersachsen): Dörfer wetteifern um den Klimaschutz
  • Stadt Offenbach (Hessen): Kostenlose Energieeffizienzberatung für Unternehmen
  • Landkreis Traunstein (Bayern) zusammen mit dem Landkreis Berchtesgadener Land und dem Salzburger Seenland : Klimaladen – Was hat mein Konsum mit dem Klima zu tun?

 

Videos der Gewinnerprojekte:

 

Weitere Informationen