Klimaaktive Kommune 2021: Auszeichnungen

Neun Kommunen engagieren sich besonders im Klimaschutz. Sie begegnen damit tatkräftig dem aktuellen Handlungsdruck. So sieht es das Deutschen Institut für Urbanistik und zeichnet sie als Klimaaktive Kommunen aus. Unter den Preisträgerinnen befinden sich einerseits Großstädte, aber andererseits auch Klein- und Mittelstädte.

Neun Städte nahmen in Berlin die Auszeichnung „Klimaaktive Kommune 2021“ entgegen. Sie alle finden damit Anerkennung dafür, dass sie sich tatkräftig für den Schutz des Klimas engagieren. Die diesjährige Verleihung des Preises stand unter dem Motto „Handlungsdruck trifft Tatkraft – Klimaaktive Kommunen auf dem Weg“. Hiermit machen das Deutsche Institut für Urbanistik und das Bundesumweltministerium deutlich, dass Reden nicht mehr reicht. Es ist an der Zeit diejenigen zu honorieren, die Tatkraft zeigen und Projekte zum Klimaschutz umsetzen. Die Verleihung des Preises fand im Rahmen der Kommunalen Klimakonferenz 2021 in Berlin statt.

Wettbewerb Klimaaktive Kommune

Seit 2009 loben das Bundesumweltministerium und das Deutsche Institut für Urbanistik den Preis Klimaaktive Kommune aus. Sie arbeiten dabei mit dem Deutsche Städtetag, der Deutsche Landkreistag und dem Deutsche Städte- und Gemeindebund zusammen. Dementsprechend richtet sich der  Wettbewerb an Städte, Landkreise und Gemeinden. Die Jury besteht aus Vertreter*innen des Bundesumweltministeriums, des Umweltbundesamtes und der kommunalen Spitzenverbände. Im Jahr 2021 konnten sich Kommunen um Auszeichnungen in vier Kategorien bewerben. Insgesamt kamen 81 Bewerbungen zusammen. Den Sonderpreis „Klimaschutz durch Digitalisierung“ vergab die Jury in in diesem Jahr nicht.

Advertorial Artikel

Parallax Article

Klimaschutz tatkräftig machen

Für den wissenschaftlicher Direktor und Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Urbanistik ist die Auszeichnung Klimaaktive Kommune von zunehmenden Wert. Er sieht dringenden Handlungsbedarf. Es sei an der Zeit, nicht nur über Klimaschutz sprechen. Es ist wichtig, ihn auch erlebbar zu machen. Dementsprechend ist es von Bedeutung, gute Beispiele zu honorieren und zu kommunizieren. Die Auszeichnung „Klimaaktive Kommune“ hilft den jeweiligen Städten auch, Erfahrungen mit anderen zu teilen und Projekte gemeinsam umzusetzen. Dabei ist es wichtig, so viele Akteur*innen wie möglich zu begeistern und auf den Weg in eine klimaschützende Zukunft mitzunehmen. Die neun Kommunen, die 2021 den Titel „Klimaaktive Kommune“ gewonnen haben, erhalten jeweils 25 000 Euro Preisgeld. Das investieren sie wiederum in nächste Klimaprojekte.

Auszeichnungen im Wettbewerb „Klimaaktive Kommune 2021“

Die Preiskategorie 1 „Ressourcen- und Energieeffizienz“ des Wettbewerbs Klimaaktive Kommune 2021 zeichnet vorbildliche Maßnahmen aus, die zur Minderung des Ressourcen- bzw. Energieverbrauchs beitragen. Dazu gehören Projekte in den Bereichen Stadtplanung und -entwicklung, Infrastruktur oder intelligente Vernetzung sowie in der Abfall- und Abwasserwirtschaft. Vorbildlich in diesem Bereich war die Kommune Peißenberg in Bayern mit ihrer energieautarken Kläranlage. Aber auch die Stadt Singen am Hohentwiel in Baden-Württemberg zeigt mit Singen geht den Mehrweg! wie Ressourcen vor Ort zu schützen sind. Die Stadt Hennigsdorf in Brandenburg erhielt für das Projekt Multifunktionales Fernwärmenetz als Wärmedrehscheibe eine Auszeichnung, da sie Vorbild für eine Wärmewende im urbanen Raum sind. 

Kreativ auf das Thema Klimaschutz aufmerksam machen

In der Kategorie 2 „Klimafreundliche Mobilität“ zeichnet der Preis Klimaaktive Kommune 2021 integrierte kommunale Projekte aus, die sowohl den Umweltverbund aus ÖPNV, Fahrrad und Fußverkehr fördern, als auch die private PKW-Nutzung verringern und damit zudem zur Verkehrswende beitragen. Ebenso gefragt war ebenso die Förderung von klimafreundlichen Antriebstechniken. In dieser Preiskategorie erhielt die Stadt Essen für die Beratung und Begleitung lokaler Unternehmen auf dem Weg zu fahrradfreundlichen Arbeitgebern einen Preis. Auch der Landkreis Grafschaft Bentheim in Niedersachsen erhält 2021 für das Grafschafter Elektro-Carsharing eine Auszeichung als Klimaaktive Kommune. Ähnlich geht es der Großen Kreisstadt Fürstenfeldbruck in Bayern. Deren Projekt „Lastenräder für alle – Verleih und Förderprogramm“ hat die klimafreundliche Mobilitätswende vor Ort voran gebracht. 

Die Preise der Kategorie 3 „Klimaaktivitäten zum Mitmachen“ zeichnen einerseits vorbildliche und anderserseits kommunale Aktionen aus, die auf kreative Weise auf das Thema Klimaschutz aufmerksam machen und Menschen zum Mitmachen animieren. Das ist dem  Landkreis Heidenheim in Baden-Württemberg mit seiner #Aktion Handabdruck Heidenheim gelungen. Darin zeigt der Landkreis wie die Menschen trotz Pandemie zum Mitmachen motiviert wurden. Aber auch die Stadt Dortmund in Nordrhein-Westfalen erweist sich als Klimaaktive Kommune 2021. Mit ihrer UmsteiGERN-Kampagne für eine emissionsfreie Innenstadt macht Dortmund klimafreundliche Mobilität zum stadtweiten Thema. Ähnliches gelingt dem Landkreis Marburg-Biedenkopf in Hessen. Mit Baumpflanzaktionen Keine Pflanzung ohne Bildung verbindet der Landkreis vorbildlich die Themen Klimaschutz und Umweltbildung.

Kommunale Klimakonferenz

Die Auszeichnungen „Klimaaktive Kommune 2021“ wurden auf der Kommunalen Klimakonferenz verliehen. Die machte im November 2021 deutlich, dass der Handlungsdruck enorm ist, insbesondere auch für Kommunen. Es gilt für sie alle, mit großer Kraft Treibhausgasemissionen zu reduzieren, um zu helfen die Erderwärmung zu begrenzen. Da Städte, Landkreise und Gemeinden immer stärker von den Auswirkungen des Klimawandels betroffen sind, gehören sie zu den wichtigsten Akteuren im diesem Handlungsfeld. Sie können und müssen aktiv zum Klimaschutz beitragen. Wie das gelingt, diskutierte die Kommunale Klimakonferenz 2021 im November. Sie nahm erstens die Herausforderungen und zweitens die Aufgaben ins Visier, vor denen Verwaltung und Politik stehen. Dabei hilft, den Blick auf vorbildliche Aktivitäten zu richten. Dementsprechend wurden auf der Konferenz auch diejenigen Kommunen ausgezeichnet, die tatkräftig sind und besonders für den Klimaschutz einsetzen. 

Klimaaktive Kommunen 2021 in der Übersicht

Kategorie 1: Ressourcen- und Energieeffizienz (21 Bewerbungen)

  • Markt Peißenberg: Energieautarke Kläranlage
  • Stadt Singen (Hohentwiel): Singen geht den Mehrweg!
  • Stadt Hennigsdorf: Multifunktionales Fernwärmenetz als Wärmedrehscheibe

Kategorie 2: Klimafreundliche Mobilität (16 Bewerbungen)

  • Stadt Essen: Förderung fahrradfreundlicher Arbeitgeber
  • Landkreis Grafschaft Bentheim: Grafschafter Elektro-Carsharing
  • Große Kreisstadt Fürstenfeldbruck: Lastenräder für alle – Verleih und Förderprogramm

Kategorie 3: Klimaaktivitäten zum Mitmachen (36 Bewerbungen)

  • Landkreis Heidenheim: #Aktion Handabdruck Heidenheim
  • Stadt Dortmund: UmsteiGERN-Kampagne für eine emissionsfreie Innenstadt
  • Landkreis Marburg-Biedenkopf: Baumpflanzaktionen „Keine Pflanzung ohne Bildung“

In der chinesischen Stadt Kunming tagte zudem im Oktober 2021 die Weltnaturkonferenz COP15. Alles, was Sie zu der Veranstaltung wissen müssen, lesen Sie bei uns.