19.08.2016

Projekt

Pinker Radweg für Auckland

von Laura Klöser

Der Te Ara I Whiti – Light Path in Auckland, Neuseeland, auch Nelson Street Cyclepath genannt, verwandelt ein überflüssiges Stück Verkehrsweg in eine verspielte Fahrradstrecke. Die Designer von LandLab wollten einen hybriden Weg schaffen, der zwar die hauptsächliche Funktion als Fahrradweg hat, aber auch besondere Ausblicke schafft und zum Anhalten und Aufhalten anregt.

Für die pinke Farbe entschieden sich Designer und die Stadt, um einen Kontrast gegenüber dem städtischen Grau zu schaffen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0ieW91dHViZS1wbGF5ZXIiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBoZWlnaHQ9IjM5MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9PdXBhUG5tOW1Saz92ZXJzaW9uPTMmYW1wO3JlbD0xJmFtcDtmcz0xJmFtcDtzaG93c2VhcmNoPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTEmYW1wO2l2X2xvYWRfcG9saWN5PTEmYW1wO3dtb2RlPXRyYW5zcGFyZW50IiB0eXBlPSJ0ZXh0L2h0bWwiIHdpZHRoPSI2NDAiPjwvaWZyYW1lPg==

Simon Bridges, Minister für Transport, lobt das Projekt: “Der Radweg, der inmitten Aucklands zentralem Autobahnkreuz liegt, ist Neuseelands ehrgeizigste urbane Rad-Infrastruktur bis heute. Er wird Aucklands inneres Radnetzwerk verändern.”

300 LED-Lichtmasten werden durch Sensoren gesteuert und passen sich der Nutzungsintensität und der Art der Bewegungen auf dem Weg an.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0ieW91dHViZS1wbGF5ZXIiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBoZWlnaHQ9IjM5MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC95REhvRmJidWxIcz92ZXJzaW9uPTMmYW1wO3JlbD0xJmFtcDtmcz0xJmFtcDtzaG93c2VhcmNoPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTEmYW1wO2l2X2xvYWRfcG9saWN5PTEmYW1wO3dtb2RlPXRyYW5zcGFyZW50IiB0eXBlPSJ0ZXh0L2h0bWwiIHdpZHRoPSI2NDAiPjwvaWZyYW1lPg==

Die Transport Agency zählt seit der Eröffnung im Dezember 2015 durchschnittlich 848 Radfahrer auf dem Lightpath. Der Te Ara I Whiti-Radweg ist der Startschuss für eine auf drei Jahre angelegtes Ausbauprogramm für den Radverkehr. Von 2014 auf 2015 wurden 16 Prozent mehr Radfahrer gezählt.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0ieW91dHViZS1wbGF5ZXIiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBoZWlnaHQ9IjM5MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9pZEF2aFF1Q3lmST92ZXJzaW9uPTMmYW1wO3JlbD0xJmFtcDtmcz0xJmFtcDtzaG93c2VhcmNoPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTEmYW1wO2l2X2xvYWRfcG9saWN5PTEmYW1wO3dtb2RlPXRyYW5zcGFyZW50IiB0eXBlPSJ0ZXh0L2h0bWwiIHdpZHRoPSI2NDAiPjwvaWZyYW1lPg==

Design: LandLab landscape architects and designers & Monk Mackenzie architects
Lichtplanung: Lion
Ingenieure: GHD
Auftraggeber: Auckland Council, New Zealand Transport Agency

Alle Fotos: LandLab

Scroll to Top