Wa(h)l gegen Plastikmüll

Die Kunstinstallation „Skyscraper (The Bruges Whale)“ auf der Triennale in Brügge macht auf die Verschmutzung der Meere aufmerksam. Derzeit schwimmt mehr Abfall in den Meeren als Wale – insgesamt 150 000 000 Tonnen Plastik. Der Wal des Büro StudioKCA aus fünf Tonnen Plastikmüll erhebt sich aus dem Kanal am Jan-Van-Eyck-Platz. Nach der Triennale soll die Installation weiterziehen und an anderen Orten das Bewusstsein für die verschmutzte Umwelt schärfen. Sicher ist: Der Wal darf nicht dorthin zurück, wo er hergekommen ist.

 

 

Den ganzen Artikel und Bilder von der Triennale finden Sie in der Juniausgabe 2018 der Garten+Landschaft. Hier geht es zum Heft!