The Smile-Installation

Cheeeeese! Bitte Lächeln!

Der dichte, öffentliche Raum Londons konnte für einen Monat lang wieder lächeln: Während des Londoner Design Festivals bestaunten Passanten nahe der Tate Modern den gigantischen Pavillon „The Smile“ der kanadischen Architektin Alison Brooks.

Die zu einem lächelnden Mund geformte temporäre Installation mit perforierter Fassade maß 34 Meter Länge, die Enden der gebogenen Struktur befanden sich 3 Meter über der Platzoberfläche. Die Röhre bestand aus überkreuz verklebtem Rosenholz. Mit dem „Live-Experiment“ reizten die Ingenieure von Arup das Material bis an seine Grenzen aus.

Seht selbst her! Hier das Entstehungsvideo von „The Smile“: