16.04.2014

Projekt

Zeitspuren auf dem Schulhof

von Thomas Armonat

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSBjbGFzcz0ieW91dHViZS1wbGF5ZXIiIGZyYW1lYm9yZGVyPSIwIiBoZWlnaHQ9IjM5MCIgc3JjPSJodHRwczovL3d3dy55b3V0dWJlLW5vY29va2llLmNvbS9lbWJlZC9NVldXTUd5cnJ3WT92ZXJzaW9uPTMmYW1wO3JlbD0xJmFtcDtmcz0xJmFtcDtzaG93c2VhcmNoPTAmYW1wO3Nob3dpbmZvPTEmYW1wO2l2X2xvYWRfcG9saWN5PTEmYW1wO3dtb2RlPXRyYW5zcGFyZW50IiB0eXBlPSJ0ZXh0L2h0bWwiIHdpZHRoPSI2NDAiPjwvaWZyYW1lPg==

Ein schwarzes, ornamentales Muster liegt in einem sandfarbenen Asphaltbelag. Die Künstlerin Maria Hahnenkamp und der Architekt Willi Frötscher aus Wien bezeichnen ihr Projekt als „Ornament-Metamorphose“. Das Muster folgt wie eine „Zeitspur“ in einem 120 Meter langen und 8 bis 22 Meter breiten Hof den Gebäudeteilen aus verschiedenen Epochen. Diese gehören zur Höheren Technischen Lehranstalt (HTBLVA) an der Wiener Spengergasse.



Analog zur Architektur symbolisieren die Ornamente eine historische Entwicklung und wandeln sich von naturalistischen zu abstrahierten Formen. Aus einem historischen Vorlagenbuch entnommen, verkörpern sie Tradition, aber auch einen Prozess hin zum Abstrakten.
In erhöhten Inseln stehen Linden, zu ihren Füßen wachsen weiß blühende Gräser. Gemäß den Bestimmungen zur Standfestigkeit der Wiener Baumschutzverordnung mussten die Kronen der Großbäume während des Bauablaufs gestutzt werden. Ebenerdige, grüne Inseln im Belag fassen neu gepflanzte Blumeneschen (Fraxinus ornus) und Zürgelbäume (Celtis australis) ein. Ein Rankgerüst spiegelt die Struktur eines verglasten Korridors des Architekten Otmar Hasler auf die gegenüberliegende Seite des Hofs. Wilder Wein wird das Gerüst begrünen.

Das Spektrum der Lehrinhalte an der Schule reicht von Kunst und textilem Produktdesign über Informatik bis zu Softwareentwicklung und Medientechniken. In dem Innenhof dienen massive Eichenholzschwellen als Sitzbänke.

 

2009 wurde das Projekt „Künstlerische Gestaltung des Schulhofes Höhere Technische Lehranstalt Spengergasse Wien“ im Rahmen eines Wettbewerbs der Bundesimmobilien Gesellschaft (BIG) ausgewählt und Anfang Oktober 2012 der Öffentlichkeit präsentiert.

 

Künstlerische Gestaltung Schulhof HTL-Spengergasse, Wien

Bauherr: BIG Bundesimmobiliengesellschaft.m.b.H, Wien
Planer: Künstlerin Maria Hahnenkamp, Wien & 
Architekt Willi Frötscher, beide Wien
Bepflanzung: Elisabeth Wrbka, Wien
Lichtplaner: Bernhard Gruber, Wien
Fläche: 1.800 Quadratmeter
Bauzeit: 2010 bis 2011
Baukosten: 150.000 Euro

 

Scroll to Top