BTE Berlin Tourismusberatung

Es ist statistisch erwiesen: Die Touristenzahlen in deutschen Städten haben zugenommen. Ebenso hat sich das Reiseverhalten der Gäste geändert. Unsere Kommunen kämpfen mit den Veränderungen. Sie haben es versäumt, die entsprechenden Transformationsprozesse einzuleiten. Gemeinsam mit der Beratungsfirma BTE Berlin suchen die Vorreiter unter ihnen nach neuen Strategien. In der Maiausgabe 2019 der Garten + Landschaft zum Thema Tourismus unterhielten wir uns mit Alexander Schuler, geschäftsführender Gesellschafter der Tourismus- und Regionalberatung BTE Berlin, was unsere Städte heute in puncto Tourismus tun müssen. Hier stellen wir das Unternehmen vor.

image002
Das Team von BTE besteht aus insgesamt über 20 Fachexperten.

Im Jahr 1989 als Büro für Tourismus- und Erholungsplanung gegründet, steht BTE heute für praxisorientierte, umsetzbare Tourismus- und Regionalberatung auf Basis profunder Fachkenntnisse in einem interdisziplinären Team. BTE firmiert als inhabergeführte Partnerschaftsgesellschaft. Mit einem Team aus 20 Fachexperten an den Standorten Berlin, Hannover, Eisenach und Mainz und mit Erfahrungen aus mehr als 1 000 Projekten steht BTE für Kompetenz, Leidenschaft und leistungsfähige Lösungen.

Zum Team gehören mittlerweile nicht nur Betriebswirte und Geografen, sondern auch Landschaftsplaner und Kommunikationswirte. Von den vier Standorten aus bearbeitet BTE Projekte mehrheitlich in Deutschland. Erfahren ist das Unternehmen allerdings auch im Ausland und durfte Kunden bereits auf drei Kontinenten unterstützen.

Von Organisationsberatung bis Nachhaltigkeitsstrategie

Als Experte für Projekte im Tourismus bringt BTE Erfahrungen in der Beratung von Destinationen, Regionen und Kommunen sowie in der Entwicklung von Freizeitstandorten mit. BTE zeichnet sich durch Kompetenz im strategischen und operativen Tourismusmarketing aus und verfügt über langjährige Erfahrungen in der erfolgreichen Positionierung und Vermarktung von Städten und Regionen. Aktuell bearbeitet BTE Projekte wie z.B.

  • Tourismuskonzepte: Strategien für Weimar, Halle/Saale, Bezirk Pankow von Berlin oder Stadt und Landkreis Schweinfurt
  • Aktivbereich: die Wandertourismuskonzeption für Luxemburg, den Radtouristischen Entwicklungsplan für Rheinhessen oder das Wassertourismuskonzept Schwentine/Plön
  • Organisationsberatung: Strategien aktuell für das Naheland oder die Mecklenburgische Seenplatte
  • Nachhaltigkeit: die Nachhaltigkeitsstrategie für die Insel Spiekeroog
  • Natur: ein Konzept für eine bayernweites Netz an Naturparkzentren


Einen Auszug aus dem Interview mit Geschäftsführer Dr. Alexander Schuler  finden Sie hier.