17.06.2022

Event

München Zukunft: Stadtmacher*innen-Konferenz im Juli

von Laura Puttkamer
Olympiapark München (Christoph Keil/Unsplash)
Olympiapark München (Christoph Keil/Unsplash)

Die Stadt München lädt zum Austausch über aktuelle Stadtentwicklungen ein. Außerdem werden die Ergebnisse des Dialogprozesses STEP40 präsentiert.

„München plant die Zukunft!“

Unter dem Motto „München plant die Zukunft!“ findet am Donnerstag, 7. Juli und Freitag, 8. Juli, die Konferenz der Stadtmacher*innen in der bayerischen Hauptstadt statt. Oberbürgermeister Dieter Reiter wird die Veranstaltung am 7. Juli um 9 Uhr eröffnen. In der Kleinen Olympiahalle München können interessierte Bürger*innen dann zwei Tage lang einem Austausch zur Entwicklung der Stadt beiwohnen. Expert*innen werden Keynote- und Impulsvorträge zu Stadt und Gesellschaft geben, aktuelle Fragestellungen beantworten und die Zukunft von München diskutieren. Dazu gibt es Foren, die Raum für Austausch und Diskussion bieten und Praxis und Forschung zusammenkommen lassen sollen.

Beispielhafte Projekte aus dem In- und Ausland geben Einblicke in aktuelle Tendenzen der Stadtentwicklung. Ein wichtiger Bestandteil des Programms der Stadtmacher*innen-Konferenz in München ist die Präsentation des öffentlichen Dialogs zum Entwurf des Stadtentwicklungsplans 2040. Am zweiten Tag der Konferenz wird Stadtbaurätin Prof. Dr. Elisabeth Merk die wichtigsten Themen einer nachhaltigen, gerechten und zukunftsorientierte Stadtentwicklung diskutieren. Zudem kommen Münchner Stadtmacher*innen aus Unternehmen, Start-ups, Initiativen, Institutionen und Politik zu Wort.

Die Konferenz ist ausgebucht.

München (Jean Antonin Kolar/Unsplash)
München (Jean Antonin Kolar/Unsplash)

STEP40: Die Zukunft von München

Die Frage nach Münchens Zukunft über die nächsten Jahre soll im Stadtentwicklungsplan 2040 (STEP40) beantwortet werden. Seit einem halben Jahr läuft ein öffentlicher Dialog zur Bürgerbeteiligung am Plan. Dieser Dialog wird während der Stadtmacher*innen-Konferenz vorgestellt, Vertreter*innen der Stadtratsfraktionen, des Bürger*innenrats und des Jugend-Dialogs diskutieren darüber.

STEP40 ist der erste räumliche Stadtentwicklungsplan in München seit 1983. Er soll die Stadtentwicklungskonzeption „Perspektive München“ ergänzen und eine nachhaltige Stadtentwicklung ermöglichen. Dabei steht das Gleichgewicht von sozialen, ökologischen und wirtschaftlichen Interessen in der Stadt im Vordergrund. Der digitale Plan zielt darauf ab, verständlich und kompakt zu sein, um die Zukunft von München besser gestalten zu können. Laut den Autor*innen ist STEP40 „aktiv, transparent und vorwärts gewandet“. Er basiert auf den aktuellen städtischen Herausforderungen, vor denen München steht. Dabei soll er die drei Handlungsfelder Freiraum, Mobilität und Siedlungsentwicklung um Themen wie Klimawandel, Klimaanpassung und konstruktive Zusammenarbeit mit der Region erweitern.

Dies sind die sechs Handlungsfelder für die Zukunft von München laut STEP2040:

München setzt auf

  • grüne und vernetzte Freiräume
  • eine effiziente, zuverlässige und klimaneutrale Mobilität
  • starke Wohnquartiere und eine zukunftsfähige Stadtentwicklung
  • klimaangepasste Landschafts- und Siedlungsräume
  • klimaneutrale Quartiere und erneuerbare Energien
  • eine partnerschaftliche Entwicklung der Stadtregion

Lesen Sie hier mehr zu diesen Aspekten und zum Stadtentwicklungsplan München 2040!

Vorheriger Artikel

Nächster Artikel

das könnte Ihnen auch gefallen

Scroll to Top