National 9/11 Memorial and Museum

Fast jeder weiß, wo er am 11. September 2001 war, als zwei Flugzeuge in das New Yorker World Trade Center flogen. Heute befindet sich an deren Stelle eine Gedenklandschaft mit einem Museum und den Reflecting Pools. Sie soll an die verheerenden Anschläge, die Todesopfer und alle, die an diesem Tag ihr Leben riskierten, erinnern. Täglich tummeln sich mehrere tausend Besucher dort, wo einst die Twin Towers in den Himmel ragten.

Die Entstehung der Gedenklandschaft zwischen 2004 und der Eröffnung des Museums im Jahr 2014 zeigt dieses Video im Zeitraffer:

 

Mehr zur New Yorker Gedenklandschaft gibt es hier in der September-Ausgabe 2017 der Garten+Landschaft.