17.12.2023

Wettbewerb
Spezial | Landschaftsarchitektur-Preis

nrw.landschaftsarchitektur.preis 2024 ausgelobt

von G+L-Redaktion
Die neuen Freiräume in Gummersbach-Bernberg waren einer der sieben Preisträger beim letzen nrw-Landschaftsarchitekturpreis. Foto: Nikolai Benner
Die neuen Freiräume in Gummersbach-Bernberg waren einer der sieben Preisträger beim letzen nrw.landschaftsarchitektur.preis. Foto: Nikolai Benner
Zum elften Mal lobt der bdla in Nordrhein-Westfalen den nrw.landschaftsarchitektur.preis aus. Die Auszeichnung ermöglicht Büros im bdla erneut die Einreichung von konzeptionellen, grünordnerischen, landschaftsplanerischen, städtebaulichen und klimawirksamen Projekten neben der klassischen Objektplanung – und das ganz bis zum 26. Januar 2024.

Landschaftsarchitektur-Preis NRW

Der nordrhein-westfälische Landschaftsarchitektur-Preis, erstmals 2004 ausgelobt, wird alle zwei Jahre verliehen und zeigt die Leistungsfähigkeit nordrhein-westfälischer Landschaftsarchitekt*innen. In Zusammenarbeit mit Baukultur Nordrhein-Westfalen e.V. werden die Beiträge in Ausstellungen und Printprodukten präsentiert. Der Preis 2024 bewertet nicht nur klassische Objektplanung, sondern auch konzeptionelle, grünordnerische, landschaftsplanerische, städtebauliche und klimawirksame Projekte. Büros im bdla sind aufgefordert, Beiträge einzureichen, die durch geschickte Aufbereitung und Herausarbeitung der Alleinstellungsmerkmale auf einem DIN A1-Blatt und mit einem kurzen Text präsentiert werden können.

Die Kriterien für die Bewertung umfassen hochwertige, sozial und ökologisch orientierte Stadt-, Freiraum- und Landschaftsentwicklung. Sponsoren des Preises 2024 sind die Lorberg Quality Plants GmbH & Co. KG, RINN Beton- und Naturstein GmbH & Co.KG sowie der Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau NRW e.V.


Teilnahme

Teilnahmeberechtigt sind Mitglieder des Bund Deutscher Landschaftsarchitekt:innen (bdla). Außerdem muss das eingereichte Projekt in Nordrhein-Westfalen realisiert oder bearbeitet worden sein. Die Projekte dürfen bis zu acht Jahre alt sein, jedoch nicht bereits zu vorherigen Ausschreibungen eingereicht worden sein. Jede*r Teilnehmer*in darf bis zu zwei Beiträge einreichen.

Einsendeschluss ist der 26. Januar 2024. Obacht: Es wird keine Verlängerung geben.

Wer den nrw.landschaftsarchitektur.preis 2022 für sich entscheiden konnte, verraten wir Ihnen hier. Insgesamt prämierte die Jury sieben Beiträge der 32 eingereichten Projekten aus Nordrhein-Westfalen.

Scroll to Top