Koexistenz der Funktionen

Überflutungsvorsorge ist für Städte und Kommunen ein immer wichtigeres Thema. Wegweisend sind vor allem die Ansätze, die die Minimierung des Überschwemmungsrisikos gezielt mit einer Aufwertung des öffentlichen Raums verknüpfen. Landschaftsarchitekten sollten sich hier aktiv einmischen: Sie können gestalterische anspruchsvolle Lösungen entwickeln und ökologisch wie auch sozialverträglich umsetzen.

In der November-Ausgabe 2016 der Garten+Landschaft stellen wir aktuelle Ideen und Konzepte zum Regenwassermanagement im öffentlichen Raum vor. Hier erfahren Sie mehr zu den Konzepten für Rotterdam und Kopenhagen.

Der Waterplan 2 arbeitete bereits 2008 an einem Plan für Rotterdam

In Kopenhagen vereinen viele Projekte Regenwassermanagement mit attraktiven Angeboten für junge Nutzer