26.04.2023

Gesellschaft

Neuer Geschäftsführer für IBA Hamburg

von Marisa Heim
Foto: hh oldman via Wikimedia Commons
Foto: hh oldman via Wikimedia Commons

Die IBA Hamburg bekommt einen neuen Geschäftsführer. Zum 1. Mai 2023 übernimmt der SPD-Politiker Kay Gätgens den Führungsposten. Das hat der Aufsichtsrat der städtischen Stadtentwicklungsgesellschaft am 4. April beschlossen und bekanntgegeben.


Wahl der neuen Geschäftsführung

Um den Führungsposten der IBA Hamburg neu zu besetzen, hatte die Stadtentwicklungsbehörde eine öffentliche Findungskommission ausgerufen. Auf die ausgeschriebene Stelle haben sich, laut der Stadtentwicklungsbehörde, insgesamt 57 potenzielle Kandidat*innen beworben. Das Rennen machte schließlich der SPD-Politiker Kay Gätgens, der bis Januar 2023 noch Bezirksamtsleiter von Eimsbüttel war. Mit seiner Position als neuer Geschäftsführer der IBA Hamburg löst er nun seine Vorgängerin Karen Pein ab. Kritik an der Wahl zum neuen IBA-Geschäftsführer gab es unter anderem von der CDU. Die Stellenausschreibung sei, so die Meinung der CDU, von vornherein auf ein bestimmtes Profil zugeschnitten worden. Doch die Stadtentwicklungsbehörde weist die Vorwürfe der CDU entschieden zurück.


Zur Person Kay Gätgens

Durch seine langjährige Erfahrung in der Stadtentwicklung konnte sich Kay Gätgens als idealer Kandidat im Bewerbungsverfahren um den Führungsposten der IBA Hamburg beweisen. Gätgens studierte Architektur und Stadtplanung in Hamburg und New York. Neben seiner Tätigkeit als Fachamtsleiter für Stadt- und Landschaftsplanung arbeitete er außerdem bereits als Leiter des Dezernats für Wirtschaft, Bauen und Umwelt. Sechs Jahre lang, von 2017 bis 2023, war Gätgens zuletzt als Bezirksamtsleiter des Bezirks Eimsbüttel tätig. Da die Grünen einen Kooperationsvertrag mit der SPD allerdings im letzten Augenblick ablehnten, und es somit keine Mehrheit für seine Wiederwahl als Bezirksamtsleiter gab, wurde Kay Gätgens am 5. Januar 2023 aus seinem Amt als Bezirksleiter verabschiedet. Sonja Böseler hat die Nachfolge von Kay Gätgens angetreten und übernimmt nun die Leitung des Bezirksamt Eimsbüttel. Kay Gätgens wird seinen neuen Job als Geschäftsführer der IBA Hamburg zum 1. Mai antreten.


Die IBA Hamburg

Die IBA Hamburg GmbH wurde ursprünglich als Projektgesellschaft gegründet und war in den Jahren von 2006 bis 2013 mit der Konzeption und Durchführung der Internationalen Bauausstellung (IBA) Hamburg beschäftigt. Nach Abschluss der Ausstellung blieb die Gesellschaft weiterhin bestehen. Seit 2014 ist die IBA Hamburg als städtische Entwicklungsgesellschaft der Stadt Hamburg tätig und für die Planung, Entwicklung, Vermarktung und Realisierung neuer Quartiere in Hamburg verantwortlich. Zurzeit beträgt das Auftragsspektrum der IBA Hamburg 10 Gebiete mit einer Gesamtfläche von rund 440 Hektar. Ein aktuelles Projekt der IBA Hamburg ist der neue Stadtteil Oberbillwerder. Auf 118 Hektar sollen hier bis zu 7 000 Wohneinheiten entstehen. In Oberbillwerder zeigt ein Realisierung- und Ideenwettbewerb mittels Mobility-Hubs außerdem, wie Mobilität in Zukunft aussehen kann. Mehr über das Projekt der Mobility-Hubs in Hamburg lesen Sie hier.

Außerdem interessant: Dieses Jahr findet die Abschlusspräsentation der IBA Thüringen statt. 

Scroll to Top