20.07.2022

Event

polis AWARD 2022 – über Gewinner*innen und Projekte

von Laura Puttkamer
Eine große Gruppe an Personen vor einem großen Bildschirm, auf einer Preisverleihung. polis AWARD 2022, Foto: © polis Convention GmbH // Sascha Kreklau
Foto: © polis Convention GmbH // Sascha Kreklau

Der polis Award würdigt Projekte der Stadt- und Projektentwicklung, die unter anderem einen Beitrag für das öffentliche Wohl einer Stadt erbringen. Die G+L berichtet über viele der Gewinnerprojekte. Einen Überblick sowie weiterführende Links finden Sie hier.

Der polis AWARD

Das polis Magazin für Urban Development berichtet über Entwicklungen sowie Trends im Städtebau und in der Immobilienwirtschaft. Mit dem polis AWARD möchte das Magazin Projekten Anerkennung sowie Aufmerksamkeit schenken, die engagierte und kooperative Lösungen für die allgegenwärtigen Herausforderungen in Städten vorstellen. Dabei werden Projekte mit einer partnerschaftlichen Haltung bevorzugt, die den komplexen Anforderungen an die Stadt der Zukunft gerecht werden.

„Der Preis ehrt Mut und Kreativität, um sich neuen Lösungswegen zu öffnen. Seither erreichen uns jedes Jahr weit über 100 kooperative Bewerbungen aus dem gesamten Bundesgebiet über die Grenzen hinaus“, so das Magazin. Den polis AWARD gibt es bereits seit 2016.

Jedes Jahr gibt es andere Prioritäten sowie Schwerpunkte beim polis Award. Bewerbende wählen eine Kategorie aus, um direkt zu zeigen, welche Herausforderung ihr Projekt bearbeitet. Kategorien wie „Kommunikative Stadtgestaltung“, „Urbane Nachverdichtung“ und „Digitale Helden“ wurden erst in den letzten Jahren hinzugefügt, während andere Kategorien sich schon lange bewährt haben.

Die Bewerbung ist mit maximal zwei Projekten in zwei unterschiedlichen Kategorien möglich. Jedes Projekt darf nur für ausschließlich eine Kategorie eingereicht werden. Die Bewerbungsfrist für den polis AWARD 2023 läuft vom 7. November 2022 bis zum 10. März 2023. Die Teilnahme ist den Veranstalter*innen zufolge kostenfrei.

Zwei Personen halten gemeinsam einen Bilderrahmen mit einer Auszeichnung. In der Kategorie „Urbanes Flächenrecycling“ gewann das Projekt The Q in Nürnberg den 1. Preis. Foto: © polis Convention GmbH // Sascha Kreklau
In der Kategorie „Urbanes Flächenrecycling“ gewann das Projekt The Q in Nürnberg den 1. Preis. Foto: © polis Convention GmbH // Sascha Kreklau
Drei Personen halten einen Bilderrahmen, eine vierte Person steht rechts daneben. Der KoFabrik aus Bochum wurde der 1. Preis in der Kategorie „Soziale Quartiersentwicklung“ verliehen. Foto: © polis Convention GmbH // Sascha Kreklau
Der KoFabrik aus Bochum wurde der 1. Preis in der Kategorie „Soziale Quartiersentwicklung“ verliehen. Foto: © polis Convention GmbH // Sascha Kreklau

Auszeichnungen beim polis AWARD 2022

Preisträger*innen des polis AWARD erhalten verschiedene Vorteile und eine Plattform für ihre Arbeiten. Aber auch die Projekte aller anderen Teilnehmenden werden auf der Website von polis dargestellt.

Gewinner*innen sowie Erst- und Zweitplatzierungen werden auf der jährlichen polis Convention auf eigenen Messewänden präsentiert. Sie erhalten einen umfangreichen Beitrag in der polis AWARD-Sonderbeilage des Magazins, Präsenz auf Online-Plattformen und Social Media sowie eine Hauptmeldung im polis Newsletter, der an etwa 4 500 Personen geht.

Die diesjährige Auszeichnung fand in Düsseldorf bei der polis Convention im April 2022 statt. In diesem Video kann die Verleihung noch einmal mitverfolgt werden.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PHA+PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iWW91VHViZSB2aWRlbyBwbGF5ZXIiIHNyYz0iaHR0cHM6Ly93d3cueW91dHViZS1ub2Nvb2tpZS5jb20vZW1iZWQvRGEwaTVxZjhMajAiIHdpZHRoPSI1NjAiIGhlaWdodD0iMzE1IiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3dmdWxsc2NyZWVuPSJhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4iPjwvaWZyYW1lPjwvcD4=
Eine Person hält einen Bilderrahmen, eine Person rechts daneben überreicht eine Auszeichnung. Mit dem 1. Preis für „Kommunikative Stadtgestaltung“ wurde das Projekt Beweg Dein Quartier aus Offenbach ausgezeichnet. Foto: © polis Convention GmbH // Sascha Kreklau
Mit dem 1. Preis für „Kommunikative Stadtgestaltung“ wurde das Projekt Beweg Dein Quartier aus Offenbach ausgezeichnet. Foto: © polis Convention GmbH // Sascha Kreklau
Zwei Personen blicken sich an, eine davon hält einen Bilderrahmen. Der Hof im Hof aus Frankfurt am Main erhielt in der Kategorie „Intelligente Nachverdichtung“ den 1. Preis. Foto: © polis Convention GmbH // Sascha Kreklau
Der Hof im Hof aus Frankfurt am Main erhielt in der Kategorie „Intelligente Nachverdichtung“ den 1. Preis. Foto: © polis Convention GmbH // Sascha Kreklau

polis AWARD 2022: Die Gewinner*innen

Jedes Jahr bewerben sich weit über 100 Projekte auf den polis AWARD. Im Jahr 2022 wurden folgende Gewinner*innen ausgezeichnet:
Urbanes Flächenrecycling
  • Platz 1: The Q, Nürnberg,
  • Platz 2: Alte Mälzerei Lichtenrade, Berlin sowie
  • Platz 3: Spiegelfabrik, Fürth
Reaktivierte Zentren
Soziale Quartiersentwicklung
Lebenswerter Freiraum
Kommunikative Stadtgestaltung
  • Platz 1: Beweg Dein Quartier, Offenbach,
  • Platz 2: Dein Cottbus der Zukunft sowie
  • Platz 3: Agropolis München
Intelligente Nachverdichtung
  • Platz 1: Hof im Hof, Frankfurt am Main,
  • Platz 2: BRICKS Berlin Schöneberg sowie
  • Platz 3: Transformation Platensiedlung, Frankfurt-Ginnheim
Ökologische Wirklichkeit
  • Platz 1: MORINGA Hamburg HafenCity,
  • Platz 2: Nachhaltiges Museum Detmold sowie
  • Platz 3: Solarkiosk

Blick ins Projekt: „Heiners“ auf dem LEW-Areal Neu-Ulm

Das gemischt genutzte Gebäude „Heiners“ am Heiner-Metzger-Platz in Neu-Ulm hat den zweiten Platz in der Kategorie „Reaktivierte Zentren“ des polis AWARD 2022 erhalten. Dieser Stadtbaustein von blocher partners ist Teil des ehemaligen LEW-Areals in Neu-Ulm. Er zeigt mitunter, wie man den Herausforderungen im innerstädtischen Raum begegnen kann.

Das Leitmotiv von „Heiners“ besteht darin, urbane Vielfalt nicht zu kaschieren, sondern als Bestandteil einer lebendigen Stadt selbst zum Thema zu machen. Dementsprechend präsentiert das sechsstöckige Gebäude mit 15 300 Quadratmetern Fläche die unterschiedlichen Nutzungen deutlich. Im ersten sowie zweiten Obergeschoss ist die gläserne Stadtbibliothek sichtbar. Der Generationentreff besetzt eine prominente Ecke des Gebäudes. Es folgt eine grüne Fuge zwischen Sockel- und Staffelgeschoss, sowie 50 Wohnungen unterschiedlichster Größe mit Flächen für Urban Gardening.

Ebenfalls im Jahr 2022 vergeben: Carlo Scarpa Preis und Landschaftsarchitekturpreis Baden-Württemberg.

Scroll to Top